HDR002 – Reizüberflutung

In unserem Alltag sind wir einer ganzen Menge Informationen ausgesetzt. Der Zugang zu Informationen ist grundsätzlich erstmal positiv, doch jede einzelne Information will auch verarbeitet werden. Unser Gehirn macht das erstaunlich gut, doch hat dabei seine grenzen.

reizueberflutung

Wo diese (persönlichen) Grenzen liegen, und was passiert, wenn man sie überschreitet,  ist Thema dieser Folge. Diesmal leider ohne Betti, aber keine sorge.. sie kommt wieder! Es unterhält sich Miriam mit Nils… oder Nils mit Miriam… das kann man so genau nicht mehr sagen. Wer Miriam ist, und wie es zu dieser Folge gekommen ist, erfahrt ihr gleich am Anfang.

Viel spaß!

Links zur Sendung:

00:00:00 HeizdeckenMusik
00:00:32 Intro
00:01:05 Wer ist Miriam?
00:04:21 Definition: Reizüberflutung
00:10:17 Information overload
00:15:14 Burnout
00:16:10 unsere Erfahrungen mit Reizüberflutung…
00:33:05 Informationsjonglage
00:39:27 Real Life
00:40:57 Auswirkungen
00:42:10 Suche nach den “richtigen” Informationen
00:45:56 Twitter
00:48:50 Schriften in Büchern
00:50:18 Schnitte in Videos
00:51:07 Cross Cutting
00:52:22 Lust auf Reizüberflutung
00:56:46 Manfred Spitzer
00:59:29 “Ich bin dann mal offline” von Christoph Koch
01:01:49 Slow Movement
01:02:11 Slow Food Deutschland e.V.
01:03:44 Slow Media Manifest
01:05:47 Slow Media Blog
01:06:41 Gefahr
01:09:00 Medienkompetenz / Schule / Kinder
01:34:16 The Wikipedia Redefined
01:36:54 Design-Prozesse in großen Unternehmen
01:42:57 Prosumenten / Achtsamkeit für Informations-Output
01:49:31 500px
01:49:49 Outro
01:50:38 Pocket / Read it Later
01:53:05 Readability
01:53:45 Adblock Plus
01:54:11 Noch mal zurück zu Readability
01:55:05 Das organisatorische zum schluss

flattr this!

192 Gedanken zu “HDR002 – Reizüberflutung