HDR002 – Reizüberflutung

In unserem Alltag sind wir einer ganzen Menge Informationen ausgesetzt. Der Zugang zu Informationen ist grundsätzlich erstmal positiv, doch jede einzelne Information will auch verarbeitet werden. Unser Gehirn macht das erstaunlich gut, doch hat dabei seine grenzen.

reizueberflutung

Wo diese (persönlichen) Grenzen liegen, und was passiert, wenn man sie überschreitet,  ist Thema dieser Folge. Diesmal leider ohne Betti, aber keine sorge.. sie kommt wieder! Es unterhält sich Miriam mit Nils… oder Nils mit Miriam… das kann man so genau nicht mehr sagen. Wer Miriam ist, und wie es zu dieser Folge gekommen ist, erfahrt ihr gleich am Anfang.

Viel spaß!

Links zur Sendung:

00:00:00 HeizdeckenMusik
00:00:32 Intro
00:01:05 Wer ist Miriam?
00:04:21 Definition: Reizüberflutung
00:10:17 Information overload
00:15:14 Burnout
00:16:10 unsere Erfahrungen mit Reizüberflutung…
00:33:05 Informationsjonglage
00:39:27 Real Life
00:40:57 Auswirkungen
00:42:10 Suche nach den “richtigen” Informationen
00:45:56 Twitter
00:48:50 Schriften in Büchern
00:50:18 Schnitte in Videos
00:51:07 Cross Cutting
00:52:22 Lust auf Reizüberflutung
00:56:46 Manfred Spitzer
00:59:29 “Ich bin dann mal offline” von Christoph Koch
01:01:49 Slow Movement
01:02:11 Slow Food Deutschland e.V.
01:03:44 Slow Media Manifest
01:05:47 Slow Media Blog
01:06:41 Gefahr
01:09:00 Medienkompetenz / Schule / Kinder
01:34:16 The Wikipedia Redefined
01:36:54 Design-Prozesse in großen Unternehmen
01:42:57 Prosumenten / Achtsamkeit für Informations-Output
01:49:31 500px
01:49:49 Outro
01:50:38 Pocket / Read it Later
01:53:05 Readability
01:53:45 Adblock Plus
01:54:11 Noch mal zurück zu Readability
01:55:05 Das organisatorische zum schluss

flattr this!

192 Gedanken zu “HDR002 – Reizüberflutung

  1. Obwohl bei der Durchsuchung niemand ernsthaft verletzt wurde, haben wir uns entschieden, seinen Bericht zu veröffentlichen-gerade weil er bezeichnend für den alltäglichen Umgang der bayerischen Polizei mit Cannabis-Konsumenten ist.

  2. Beobachte die versauten Weiber beim Muschi wichsen und wenn ihnen den Free Pornos einer ab geht beim Squirting, dass macht dich geil und du bekommst Lust auf weiter harte Fickvideos die du dir kosrtenlos reinziehen kannst.

  3. Falls ihr noch Fragen habt, dann ruft uns doch einfach oder schaut auf unsere Internetseite,da erfahrt Ihr auch die nächsten Veranstaltungen.Euer Zwanglos content here.

  4. Schau dir auf den heissen Lesben Fotos die versauten Teen Lesben die sich gegenseitig bis zum Höhepunkt lecken oder sich lange massieren bis es aus der Fotze spritzt Mehr Lesben Bilder findest du bei Muschi lecken bis der Arzt kommt.

  5. it, through a series of surveys and advanced statistics, the authors investigated: You can read the whole paper for the details but I’ve pulled a few keys items that I found interesting.

  6. Solche Frauen zeigen gerne ihre immer geile Fotze.Ihre geile Amateur Galerien sind absolut traumhaft.Solche Mädchen lieben es, Ejakulat zu schlucken.Schamlose Girls machen private Pornos.Private Amateur Mädchen halten ihre Ritze die Videokamera und zeigen alles.Hier bekommst Du bestimmt nicht wenig amateur fetisch zu sehen.

  7. REGOLE DA SEGUIRE TUTTI I GIORNI COLAZIONE: tè verde con 1 cucchiaino di zucchero , 2 fette biscottate con cucchiaino di miele SPUNTINO: 2 mandarini MERENDA: spremuta di pompelmo PANE E CONDIMENTI: ogni giorno sono concessi 4 cucchiaini di olio d’ , 2 cucchiaini di parmigiano grattugiato e panino integrale .

  8. komm doch mal zu soft wie es andere Weiber machen ist zu lasch für mich musst du denen die Pussy lecken.Ich bin hochgradig schwanzgeil,brauche es ein paarmal am Tag und wichs dir deinen dicken Riemen tabulos,hemmungslos und total pervers ab.Leck mir mein enges dreckiges Arschloch bis die glüht kannst du mir tabulosem Luder deinen langen Riemen bis zu den Gedärmen reinschieben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>